Öffnungszeiten:

 

Montag bis Freitag

07.30 bis 12:30 Uhr &

14.30 bis 18.00 Uhr

 

Samstag

07.30 bis 13.00 Uhr

 

 

 

Besuchen Sie uns

auch auf Facebook!

Eika steht seit 180 Jahren für hochwertige Kerzenqualität und gilt als einer der größten Kerzenhersteller in Europa. Die langjährige Erfahrung, ausgesuchte Rohstoffe sowie die ständigen Qualitätskontrollen des Labors sorgen für ein breites Sortiment an Spitzenprodukten. Kerzen, die sauber brennen und sich durch eine lange Brenndauer und einen tropffreien Abbrand auszeichnen. Das Sortiment umfasst Standard- sowie Premiumkerzen, Saisonkerzen, Duftkerzen und Kerzen für besonderer Anlässe. Die Firma wurde 1824 von Franz Emil Berta unter dem Namen Berta in Fulda gegründet und nutzte als einer der ersten Hersteller Stearin und Paraffin zur industriellen Kerzenproduktion. Durch Max Eickenscheidt, ein Familienmitglied Bertas, entstand die Eickenscheidter Wachswarenfabrik als neuer Fertigungszweig. 1935 wurde die aus dem Namen Eickenscheidt abgeleitete Kurzform Eicka als Markenzeichen eingeführt. Mit der wirtschaftlichen Krise im Zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen an den Öl- und Fettehändler Leo Brand verkauft, der 1963 die Schreibweise zur Eika vereinfachte. Über drei Generationen wurde Eika als familiengeführtes Unternehmen betrieben. 2013 wurde Eika von der Bolsius Deutschland GmbH übernommen.

www.eika.de

Als sympathische Lifestyle- und Kompetenzmarke für den modernen Mann und als Marktführer im Bereich Geschenkartikel und Werbemittel präsentiert TROIKA ständig Nützliches für Reise und Schreibtisch und Kollektionen mit Vorreiterfunktion. Die Marke überrascht mit kleinen und großen Geschenkideen, die das Leben einfacher und bunter machen und dabei rasch den Stellenwert echter Lieblings-Accessoires erhalten. Hochwertig, zeitgeistig, innovativ, auf außergewöhnliche Art charmant. Ob im privaten oder geschäftlichen Kontext.

www.troika.org

Zippo wurde 1932 in Bradford/Pennsylvania, gegründet, als sich George G. Blaisdell entschloss, ein Feuerzeug zu entwickeln, das sowohl gut aussah als auch einfach zu bedienen war. Blaisdell erwarb die Rechte an einem österreichischen Sturmfeuerzeug mit abnehmbarer Kappe und gestaltete es nach seinen eigenen Vorstellungen um. Er machte das Gehäuse rechteckig und befestigte die Klappe mit einem geschweißten Scharnier am unteren Teil. Den Docht umhüllte er mit einem Windschutz. Inspiriert von der Erfindung des Reißverschlusses, der im Amerikanischen Zipper heißt, nannte er das Feuerzeug Zippo. Seit 1932 wurden in seiner Fabrik über 300 Millionen Feuerzeuge hergestellt. Mit Ausnahme von Verbesserungen an der Mechanik für den Feuerstein und der Gestaltung des Gehäuses ist Blaisdells ursprüngliches Design praktisch unverändert geblieben. Heute noch wird jedes Zippo-Metallprodukt kostenlos repariert. Heute besteht die Zippo-Produktfamilie neben Feuerzeugen auch aus Maßbändern, Messern, Geld-Clips, Schreibinstrumenten und Schlüsselanhängern. In mehr als 100 Ländern ist der Name Zippo ein Synonym für Qualität und Handwerkskunst "Made in America".  Die Sturmfeuerzeuge gelten als beliebte, wertvolle Sammlerobjekte. In England, Italien, der Schweiz, Deutschland, Japan und den Vereinigten Staaten von Amerika haben sich Clubs der Feuerzeugsammler gebildet.
www.zippo.com

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen